28 November 2021

Führungszeugnis: Kosten und weitere Informationen

2 min read
Blij

Immer häufiger wird bei dem Beginn einer Ausbildung oder einer (neuen) Stelle im Beruf verlangt, ein polizeiliches oder erweitertes Führungszeugnis vorzuweisen. Dabei handelt es sich um eine behördliche Bescheinigung. In ihr sind unter anderem sämtliche Vorstrafen verzeichnet, die bislang bei einer Person dokumentiert wurden. Sofern keine (registrierte) Straftat stattgefunden hat, ist auch das angemerkt. Die Führungszeugnis Kosten und mehr wissenswertes darüber findet sich im folgenden Text.

führungszeugnis kosten

Die Beantragung

Ein Führungszeugnis lässt sich in der eigenen Stadt vor Ort anfordern. Meist ist hierfür das jeweilige Bürgerbüro, das sich im Rathaus befindet zuständig.

Inzwischen gibt es jedoch auch eine deutlich bequemere Möglichkeit. So lassen sich sowohl das polizeiliche Führungszeugnis als auch das erweiterte Führungszeugnis seit dem Jahr 2016 gemütlich von Zuhause aus bestellen. Das hat den Vorteil, dass man sich den Weg zum Amt sowie die Wartezeiten spart. Auch für die Beamten fällt weniger Arbeit an.

Für alle, die sich für diese Option entschließen, existiert ein Online-Wegweiser, der auf der Website https://www.fuehrungszeugnis-beantragen.de/ bestellt werden kann. Er zeigt auf, wie sich das Führungszeugnis auf einfachem Weg beim Bundesamt für Justiz anfordern lässt und was hierfür benötigt wird. Es sind ausschließlich die Kontaktdaten zu nennen sowie die Angabe, ob es sich beim Besteller um ein Unternehmen oder eine Privatperson handelt. Der Online-Wegweiser ist schnell und einfach zu bezahlen. Als Option stehen sowohl Vorkasse als auch die Sofortüberweisung und Giropay zur Verfügung.

Der Ratgeber wird als eBook ausgewiesen. Der Preis der Anleitung liegt bei 13,00 Euro.

Die Führungszeugnis Kosten betragen ebenfalls 13,00 Euro.